Parodontitisbehandlung / Softlaser

Parodontitisbehandlung / Softlaser - © www.mikschofsky.at

Parodontitis ist ein entzündlicher Prozess im Bereich des Zahnhalteapparates, der durch Bakterien hervorgerufen wird. Risikofaktoren sind einerseits erbliche Veranlagung, aber auch schlechte Mundhygiene, Stress, Rauchen, Diabetes oder Schwangerschaft können sie begünstigen.

Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodont) sind meist chronische Erkrankungen mit stark individuellen Verlaufsformen.Auch die Ursachen können sehr mannigfaltig sein.

Um eine richtige Diagnose zu stellen und eine angemessene Therapie einzuleiten, müssen daher eine Reihe von Untersuchungen durchgeführt werden, bevor mit der eigentlichen Therapie begonnen werden kann.

Parodontale Erkrankungen haben sich in unserer Wohlstandsgesellschaft bereits zur Volksseuche entwickelt, denn fast alle Erwachsenen über 35 leiden an einer leichten bis mittelschweren Parodontitis.

Die ersten äußeren Anzeichen sind Zahnfleischbluten, der Rückgang des Zahnfleisches und Mundgeruch. Unbehandelt bilden sich schließlich Zahnfleisch und Knochen zurück, im fortgeschrittenen Stadium werden die Zähne scheinbar länger, beginnen zu wackeln und fallen letztendlich aus.

© www.mikschofsky.at

Damit es nicht dazu kommt ist es wichtig:
A) Zu Hause selbst die richtige Mundhygiene und Zahnputztechnik zu beherrschen.
B) Regelmäßig zur professionellen Prophylaxe den Zahnarzt zu besuchen.

Ist bereits ein Schaden eingetreten, müssen je nach Schweregrad entsprechende Behandlungsmaßnahmen durchgeführt werden. Unbehandelt führt die Parodontitis jedenfalls über kurz oder lang zum Zahnverlust.

Cavitrontherapie:
Es handelt sich um ein spezielles Ultraschallgerät, mit dem auch tiefe Zahntaschen gereinigt und gespült werden können.

Softlaser: 
Antibakterielle Photo-Dynamische-Therapie: Laserbestrahlung der infizierten Zahnfleischtaschen in Kombination mit einem Farbstoff (Helbo-Blue) bringt eine massive Reduktion (ca. 99%) der schädlichen Bakterien und somit wieder ein entzündungsfreies Zahnfleisch.

Geschlossene Curattage:
Mit speziellen Instrumenten werden die betroffenen Zahnwurzeln geglättet und gesäubert, erkranktes Zahnfleisch wird entfernt .

Offene Curettage u. Lappenoperation:
Tiefe Zahnfleisch- und Knochentaschen können nur unter Sicht, nach Aufklappen des Zahnfleisches , also operativ gereinigt werden und chronisch entzündetes Zahnfleisch wird entfernt. Häufig ist dabei eine Auffüllung des Defekts mit Knochenersatzmaterial nötig, um den Zahn wieder zu stabilisieren.

Softlaser 
(LLLT=niedrig dosierte Laserstrahlung) antimikrobielle Photo-Dynamische-Therapie (aPDT )

Wirkungsweise:
Bei einer schlecht heilenden Wunde ist im Wesentlichen der Zellstoffwechsel stark verlangsamt und gestört. Wird nun mit einem niedrigenergetischen Laser bestrahlt, kommen alle diese gestörten Zell(membran)funktionen wieder rascher in Gang, also die Wunde heilt deutlich schneller.

Zusätzlicher positiver Effekt:

  • Entzündungshemmende Wirkung (antibakteriell, weniger Schwellung)
  • Immunologischer Effekt
  • Schmerzlindernde Wirkung
  • Keine Nebenwirkungen

In unserer Praxis wird daher der Softlaser nach allen mundchirurgischen Eingriffen wie z. B. nach einer Implantation oder Wurzelspitzenresektion angewendet.

Zusätzliche Anwendungs- möglichkeiten:
Sämtliche Entzündungen der Mundschleimhaut, die mit einer schmerzhaften Schwellung einhergehen. z.B.: Aphten, Prothesendruckstellen, Fieberblasen und Parodontitis; weiters sehr tiefe Karies, Kiefergelenksprobleme etc.

Photodynamischer Effekt:
Bei entzündeten tiefen Zahnfleischtaschen oder auch bei infizierten Wurzelkanälen kann man mit dem Softlaser in Kombination mit einem bestimmten Farbstoff (Photosensitizer) eine nahezu 99%ige Keimreduktion erreichen, womit dem Patienten in den meisten Fällen ein Antibiotikum erspart bleibt.

Heilen durch Licht
Wenn Sie mehr über die genaue Wirkungsweise des Softlasers in der Zahnheilkunde wissen wollen, benutzen Sie den Link zu HELBO

Zahnärztlicher Wochenddienst

 

 

Den  zahnärztlichen Notdienst am Wochenende und an Feiertagen entnehmen Sie bitte den aktuellen Tageszeitungen oder dem Internet unter:

 

www.ktn.zahnaerztekammer.at

 

 

Unsere Praxis ist vom 3.10.-9.10. 2017  wegen Urlaub geschlossen.
Von 10.10.-20.10. haben wir einen Journaldienst eingerichtet, wo Sie uns telefonisch am vormittag erreichen können.
Nächste Ordination am Mo 23.10. ab 7:30 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Dr. Angelika Mikschofsky 
Tel: 04282-25111
Fax: 04282-25111-4
praxis@mikschofsky.at


Dr. Wolfgang Mikschofsky
Tel: 04282-3320
Fax: 04282-3320-4
praxis@mikschofsky.at
 

Social Networks

Social Networks - www.facebook.com/pages/Z%C3%A4hne-f%C3%BCr-Afrika/209279149110390

Ein "Gefällt mir" für unsere Facebook-Fanseite!



Zähne für Afrika

Zähne für Afrika - www.mikschofsky.at/zaehne_fuer_afrika.html

Ein soziales Engagement von Dr.Angelika und Dr.Wolfgang Mikschofsky